Studenten in NRW haben allen Grund zur Freude

Wer aktuell an einer Uni in NRW eingeschrieben ist, der kann auf den Wegfall der Studiengebühren und eine Erhöhung des Leistungen nach dem BAFöG hoffen. Gute Aussichten für Studenten, wie es sie zuletzt nur unter Gerhard Schröder gab.

Wer als Student auf BAFöG angewiesen ist, der weiß jede kleine Erhöhung zu schätzen. Durch den Regierungswechsel in NRW soll zudem das Studium wieder bezahlbar werden, doch noch sind die Studiengebühren nicht abgeschafft. Es kann auch noch einige Zeit in Anspruch nehmen, bis Studenten wirklich keine Gebühren in NRW mehr bezahlen müssen.

Aktuell sind das bis zu 1000 EUR pro Jahr für jeden Studenten, was nicht gerade wenig Geld für die Unis bedeutet. Sie werden wohl künftig mehr Geld aus dem Landeshaushalt bekommen. Für die Gleichberechtigung zum Studium ist der Wegfall der Gebühren essentiell, der Anteil von Jugendlichen aus Unter- und Mittelschichtfamilien dürfte damit wieder steigen.

Problematisch könnte nur der Sachverhalt werden, dass ausgerechnet in der kommenden Zeit, sich zwei Jahrgänge gleichzeitig an der Uni einschreiben. Dieser Effekt wird nun noch durch den Wegfall der Studiengebühren verstärkt, denn wer seinen Wunsch zum Studium wegen der Gebühren aufgeschoben hat, dürfte nun wieder in Versuchung kommen.

Diesen Inhalt posten:

Jetzt diesen Inhalt bewerten: nicht meinsgeht sodurchschnittlichgutsehr gut
Loading...

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen