Sinkende Geburtenzahlen zeigen die Inkompetenz der Politik

Wer glaubte, dass mit dem Elterngeld die Geburtenproblematik gelöst werden kann, der hat von Familie keine Ahnung. Die Belastung der Familien in diesem Land ist so hoch, dass sich niemand mehr Kinder leisten kann. Das Elterngeld ist gut, aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Steigende KiTa-Gebühren in den klammen Kommunen, steigende Arbeitsproduktivität in den Unternehmen, doppelte Urlaubspreise in Ferienzeiten, schlechte Karrierechancen mit Kind (versuchen sie mal als Alleinerziehende einen guten Job zu bekommen), etc, etc. Die Liste der zusätzlichen Belastungen für Familien in Deutschland ist unendlich lang und zeigt deutlich, dass die Politik auf diesem Gebiet total versagt.

Das Problem ist nicht neu und kommt auch nicht überraschend, seit den 80er Jahren schafft es die Politik in Deutschland nicht, etwas gegen die sinkenden Geburtenzahlen zu unternehmen. In anderen westlichen Ländern gibt es hingegen steigende Geburtenzahlen weil dort die Politik anscheinend richtig arbeitet. In Deutschland könnte die Politik auch das Problem lösen, aber der Wille ist nicht vorhanden.

Stattdessen werden Banken mit hunderten Milliarden gerettet, für die verbleibende Generationen an Kindern aufkommen müssen. Einfach nur pervers und inkompetent, mehr kann man dazu nicht sagen.

Diesen Inhalt posten:

Jetzt diesen Inhalt bewerten: nicht meinsgeht sodurchschnittlichgutsehr gut
Loading...

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeit, Gesellschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen