Praktikanten sollen von der EU besser geschützt werden – Bundesregierung bleibt tatenlos

Als Kind der Generation Praktikum, weiß ich, wie sehr Unternehmen die Praktikanten als billige Arbeitskräfte ausbeuten. Wer kann es ihnen verdenken, schließlich ist es politisch so gewollt, dass Praktikanten keinerlei Schutz durch den Gesetzgeber genießen.

Die realitätsferne der verschiedenen deutschen Bundesregierungen ist nun endlich in der EU angekommen, weshalb die EU wenigstens Schutzleitlinien für Praktikanten verabschiedet hat. Dem Praktikanten in Deutschland nutzt das erstmal wenig, aber es ist immerhin ein Symbol und ein Anfang.

Jahrelang wurde die Generation Praktikum von der Wirtschaftslobby als Einzelfälle und Spinner deklariert. Als Nischen- und Randproblem hat es die letzte große Koalition damals bezeichnet. Nun mittlerweile gibt es eine Vielzahl solcher Probleme, ob es der fehlende Mindestlohn, die mangelhafte Bildungspolitik, die Jugendarbeitslosigkeit oder andere Probleme sind. Als erstes wird heruntergespielt bis die EU sich erbarmt, so ist deutsche Politik.

Ich wünsche den heutigen Praktikanten, dass es ihnen besser ergeht als der Generation Praktikum, allerdings hat sich bis heute nicht viel verändert und es sieht auch nicht so aus, als wäre die große Koalition (falls sie denn kommt) hier änderungswillig.

Diesen Inhalt posten:

Jetzt diesen Inhalt bewerten: nicht meinsgeht sodurchschnittlichgutsehr gut
Loading...

Dieser Beitrag wurde unter Arbeit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen