Noch weniger Netto vom Brutto in 2011

Unglaublich aber wahr! Die deutschen Arbeitnehmer haben in 2011 sinkende Reallöhne erlebt, obwohl alle den Wirtschaftsboom bejubeln – schwarz-gelb macht es möglich!

Wie der Spiegel berichtet, kassierte der Staat allein für die Lohnsteuer im Durchschnitt von den Arbeitnehmern 300 EUR pro Jahr mehr. Die Gesamtabgabenbelastung inklusive Sozialversicherungen stieg im Durchschnitt um 553 EUR in 2011. Diese Zahlen muss man erst einmal verdauen.

Der Staat fördert mit seiner Finanzpolitik die steigende Inflation und greift zusätzlich noch in die Tasche aller Arbeitnehmer. Womit hatte sich die FDP bei der letzten Bundestagswahl noch einmal an die Macht gelogen? Ach ja, der Slogan hieß „Mehr Netto vom Brutto“!

Gibt es eigentlich noch irgendjemanden der CDU und FDP wählt? Wenn ja, dann ist diese Person mit für diese unglaubliche Ausbeutung verantwortlich!

Quelle: spiegel.de

Diesen Inhalt posten:

Jetzt diesen Inhalt bewerten: nicht meinsgeht sodurchschnittlichgutsehr gut
5,00 von 5 Sternen, Bewertungen gesamt: 1
Loading...

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeit, Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen