Jeder zweite deutsche Arbeitnehmer hat eine unsichere Zukunft

Wie die SZ heute berichtet, sind laut den Zahlen der IAB in den letzten 9 Jahren die befristeten Arbeitsverhältnisse von 32 % auf 47 % gestiegen. Somit ist jeder zweite Job in Deutschland auf eine Zeit von maximal 2 Jahren befristet – eine gesellschaftliche Katastrophe.

Die Geburtenzahlen zeigen nach unten und in den letzten Jahren hat sich der Trend nochmals verstärkt. Für junge Menschen, genauso wie für Menschen mittleren Alters, ist die Zukunft meistens nicht mehr planbar.

Wer kann wirklich erwarten, dass man ohne soziale Absicherung und Zukunftsperspektive eine Familie planen kann?

Der demografische Wandel ist hausgemacht und eng mit der Globalisierung verknüpft. Die Globalisierung bedeutet für wenige Profit und für die Mehrheit eine unsichere eigene Zukunft. Vor allem die weltweit aktiven großen Konzerne interessiert nur der Profit, nicht die gesellschaftliche Entwicklung.

Aber diese Sachverhalte sind ja nicht neu, schockierend ist nur die Tatenlosigkeit der Regierungsparteien in diesen Sachfragen.

Diesen Inhalt posten:

Jetzt diesen Inhalt bewerten: nicht meinsgeht sodurchschnittlichgutsehr gut
Loading...

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeit, Geschichte, Gesellschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen