Hauptsache Migrationshintergrund! Fehlende Integrität in der deutschen Politik!

Die CDU ist die Christdemokratische Union und somit in der Wähler- und Mitgliederschaft auf gewisse Bereiche der Gesellschaft festgelegt. Daher sind Migranten mit einem anderen Glauben in der Partei nicht häufig. Die zukünftige CDU-Ministerin Aygül Özkan ist daher die Ausnahme und eine Shooting-Quoten-Vorzeigeministerin. Doch anscheinend hat sich die CDU hier selbst ein Ei gelegt.

Mittlerweile drängen viele Migranten in die deutsche Politik, doch nicht immer ist Idealismus die Antriebsfeder sondern eher Machtgier und Berechnung. Wer als Muslim in die CDU geht, muss entweder für seinen Glauben nicht übrig haben oder aber ganz einfach darauf setzen, hierdurch einen Vorteil zu haben und schnell Karriere zu machen.

Jetzt hat auch die CDU in Niedersachsen kapiert, dass sie schon seit Jahren ihre christlichen Wurzeln vergessen hat. Die zukünftige Ministerin für Soziales Aygül Özkan ist noch nicht einmal im Amt und entpuppt sich für die CDU als trojanisches Pferd der Aufklärung. Sie kämpft gegen Kreuze in Klassenräumen und stößt damit weite Teile ihrer Partei vor den Kopf.

Persönlich finde ich ihre Forderung richtig, doch offenbart dieser Sachverhalt erneut, dass es im Prinzip egal ist welche Partei man wählt, denn mit ihren Konzepten, Werten und Zielen hat die neue Generation von Politikern nichts mehr am Hut. Ihnen ist es egal mit welcher Partei sie an die Macht kommen – „Wess Brot ich ess, dess Lied ich sing!“

Frau Özkan ist ein weiterer Beleg dafür, dass INTEGRITÄT in der deutschen Politik ein Fremdwort geworden ist. Das war mal anders, deutlich anders. Übrigens ist Frau Özkan auch Rechtsanwältin, wie ihre anderen Kollegen ohne Integrität.

Quelle: spiegel.de

Diesen Inhalt posten:

Jetzt diesen Inhalt bewerten: nicht meinsgeht sodurchschnittlichgutsehr gut
Loading...

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen