Geringverdiener haben eine kürzere Lebenserwartung

Jetzt ist es amtlich: Arme haben eine kürzere Lebenserwartung als Gutverdienende. Dies ist das Ergebnis einer Studie der Bundesregierung und belegt deutlich, dass hier einiges im Land nicht stimmt. Die Studie geht der Sache nicht auf den Grund, sondern zeigt nur die Richtung auf. Ob es letztlich am höheren Stress, an der Schichtarbeit, an der Ernährung mit günstigeren Lebensmitteln oder an den größeren Sorgen und Existenzängsten liegt, sagt die Studie nicht aus.

Gerade zur Weihnachtszeit sollte einem ein solches Ergebnis doch zu denken geben …

Quelle: sz.de

Diesen Inhalt posten:

Jetzt diesen Inhalt bewerten: nicht meinsgeht sodurchschnittlichgutsehr gut
Loading...

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Geringverdiener haben eine kürzere Lebenserwartung

  1. Erich sagt:

    Das ist wirklich bedenklich! Es sollte schnellstens mal eine Studie her, die die Gründe erforscht!

Kommentar verfassen