Die Scheinheiligen – Deutschland und die Flüchtlinge

Hat Angela Merkel die Flüchtlinge eingeladen zu uns nach Deutschland zu kommen? Ja und nein. Sie hat nur die syrischen Flüchtlinge eingeladen nach Deutschland zu kommen, nicht die Iraker oder die Afghanen, auch nicht die Flüchtlinge aus den Maghreb-Ländern oder Zentralafrika. Nein, Angela Merkel möchte nur den syrischen Flüchtlingen helfen und genau hier liegt das Problem.

2015 war für Angela Merkel ein aufregendes Jahr. Sie wurde vom TIME-Magazin zur Person des Jahres gewählt, und irgendwie schwebte sie fast über den Dingen, wie eine Art Mutter Theresa. Anfang des Jahres traute sich die SPD noch nicht einmal einen Gegenkandidaten für die kommende Bundestagswahl aufzustellen, denn es galt als sicher, dass Merkel wieder gewählt würde.

Heute, glaubt niemand mehr an ihre Wiederwahl, die Umfragewerte sind deutlich im Keller und das Land ist tief gespalten. Was ist passiert?

Nun, es ist kompliziert. Frau Merkel wurde von einer treibenden Kraft zu einer getriebenen und hat die Kontrolle verloren, nicht zuletzt, weil sie auf die Wirtschaft gehört hat und nicht auf die Menschen.

Wir erinnern uns, wie in 2014 und 2015 ein angeblicher Fachkräftemangel heraufbeschworen wurde. Deutschland drohte eine Vollbeschäftigung und es fehlten scheinbar viele motivierte Fachkräfte. Der Bodensatz bei den Arbeitslosen war angeblich erreicht.

Die Realitätsferne dieser Sichtweisen kann nur von einer Politik und Wirtschaft kommen, die nicht wahrnehmen möchte oder kann, dass jeder 2. Arbeitnehmer unter 25 Jahren in einem atypischen Arbeitsverhältnis arbeitet. Sprich, ja die Leute haben Arbeit, aber sie arbeiten vielfach in unsicheren Beschäftigungsverhältnissen und zu Mindestlöhnen.

Jedenfalls dachte die Bundesregierung und die deutsche Wirtschaft, warum nicht von der Not der Syrer profitieren und sie als motivierte Arbeitskräfte hier ins Land holen. Schließlich, war die Bildung in Syrien gut und jeder halbwegs gebildete hat das Land verlassen, wenn er konnte.

Das Problem war nur, vor den Grenzen der EU stehen nicht nur die Syrer, sondern Millionen Menschen aus vielen Teilen der Welt und warten auf ihre Chance für die Einreise in die EU.

So kam es, dass jetzt vor den neuen Mauern der EU lange Schlangen stehen und nur Menschen eingelassen werden, die vorgeben Syrer zu sein. Alle anderen mussen leider draußen bleiben, weshalb sich nun fast alle als Syrer ausgeben, obwohl sie es gar nicht sind.

Doch mittlerweile waren Hundertausende bereits unkontrolliert ins Land geströmt. Die Stunde der rechten Populisten war gekommen. Dank Angela Merkel und der deutschen Wirtschaft herrscht unter den Deutschen (nicht nur bei den Konservativen) eine neue Angst der Überfremdung. Eine Silvesternacht veränderte ein ganzes Land.

Was war Silvester 2015 passiert? Eigentlich das gleiche wie jedes Jahr, halbwüchsige betrukene Idioten verschiedener Nationalitäten beschmeißen sich gegenseitig mit Böllern und machen Frauen an. So passiert es seit Jahren in jeder deutschen Stadt. Doch bei männlichen Ausländern und einheimischen Frauen reagieren deutsche Männer und Medien panisch. Das war genau die Steilvorlage, auf die rechte Populisten von PEGIDA bis AfD gewartet haben. War sie das wirklich? Oder sind die Rechten hier nur bewusstes Mittel zum Zweck, um „gute“ von „bösen“ Flüchtlingen zu unterscheiden?

Und welche Folgen wird das haben? Genau die Folgen, die Politik und Wirtschaft für dieses Land wünschen. Wir werden erleben, dass in den nächsten Monaten viele Asylsuchende aus den Maghreb-Staaten abgeschoben werden und zwar schnell. Es wird eilige Gesetzesänderungen geben. Die deutsche Politik wird die Syrer im Land halten und alle anderen abschieben lassen.

Und das Beste kommt zum Schluß, die Integration der Syrer in Deutschland werden wir uns noch aus EU-Mitteln bezahlen lassen.  Am Ende dieser heraufbeschworenen Flüchtlingskrise, werden wir von der EU Geld dafür bekommen, dass wir die qualifizierten Syrer in Deutschland aufnehmen. Diese werden bei uns arbeiten und unseren Wohlstand mehren. Die sogenannten Maghreb-Wirtschaftsflüchtlinge werden abgeschoben. Wir werden tausende neue Polizisten haben, wir werden mehr Videoüberwachung in den Städten bekommen und wir werden ein neues Asylgesetz haben, welches nicht mehr die Humanität in den Vordergrund stellt, sondern den wirtschaftlichen Nutzen.

… und am Angela Merkel wird am Ende doch wiedergewählt. Schöne neue Welt!

Ich glaub mir wird schlecht.

Moment! Und was ist mit den „neuen“ Rechten? Die werden kurzfristig in ein paar Landtage gewählt und sich anschließend medial zerfleischen und zerfleischen lassen und wieder in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.

Wenigstens ein kleiner Lichtblick.

Diesen Inhalt posten:

Jetzt diesen Inhalt bewerten: nicht meinsgeht sodurchschnittlichgutsehr gut
Loading...

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesellschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen