Bewerbungsunterlagen

Eine Bewerbung besteht immer aus verschiedenen Bewerbungsunterlagen. Die Art der Bewerbung entscheidet dabei auch über den Inhalt und Umfang der Bewerbungsunterlagen, im Prinzip ist jede Bewerbung ein Unikat.

Bewerbungsunterlagen unterscheiden sich nicht nur durch die unterschiedlichen Formen wie Online-Bewerbung, Bewerbungsformular oder Bewerbungsmappe, der Unterschied fängt schon bei der Wahl der Bewerbungsmappe an. Eine Papiermappe zum Aufklappen benötigt in der Regel kein Deckblatt, während bei der Kunststoffmappe fast immer ein Deckblatt sinnvoll ist, um nicht mit dem Lebenslauf ins Haus zu fallen.

Inhaltlich besteht die Bewerbungsunterlage immer aus einem Anschreiben oder Bewerbungsschreiben, welches bei der schriftlichen Bewerbungsmappe oben auf liegt. Natürlich ist der Lebenslauf ebenfalls ein wesentliches Element und bildet das Herzstück der Bewerbung, obwohl das Anschreiben im Entscheidungsprozess vielleicht sogar noch wichtiger ist. Wenn dem Lebenslauf kein Bewerbungsfoto beigefügt ist, dann sollte das Foto auf einem Deckblatt platziert werden. Bewerbungsunterlagen ohne Foto haben kaum Aussicht auf Erfolg. Desweiteren gehören die beglaubigten Zeugniskopien ebenfalls zu den Unterlagen.

Teilweise werden die Bewerbungsunterlagen jedoch noch ergänzt, beispielsweise durch das bereits erwähnte Deckblatt oder die sogenannte „Dritte Seite“ der Bewerbung. Diese sind jedoch nicht Pflicht, können aber sinnvoll sein.

Inhaltlich empfiehlt sich für sämtliche Elemente der Bewerbungsunterlagen nicht auf kostenlose Vorlagen oder Muster zurückzugreifen und diese dann wörtlich zu übernehmen. Natürlich ist es sinnvoll für die Gestaltung einer Bewerbung für Ausbildung, Praktikum oder Job, gelungene Bewerbungsmappen zu Rate zu ziehen, damit Bewerber ohne Vorkenntnisse nicht ins kalte Wasser geschmießen werden. Formulierungen aus einer kostenlosen oder kostenpflichtigen Vorlage sind Entscheidern aus Personalabteilungen oftmals bekannt und werden negativ bewertet, wenn sie in der eigenen Bewerbung auftauchen.

Tipp zu Bewerbungsunterlagen: Niemals Vorlagen wörtlich übernehmen und Inhalte, besonders im Anschreiben, immer mit den eigenen Worten wiedergeben.

Diesen Inhalt posten:

Jetzt diesen Inhalt bewerten: nicht meinsgeht sodurchschnittlichgutsehr gut
Loading...

Kommentar verfassen