Bewerbungstipps

Werbung in eigener Sache, die eigene Person mit ihren Eigenschaften und Qualitäten bewerben – das ist ganz kurz zusammengefasst die Idee beim Schreiben und Anfertigen einer Bewerbung auf Stellenangebote und Jobs.

Mit dem Einzug der Digitalisierung und des Internets hat sich auch die Form der Bewerbung radikal verändert. Von der klassischen Bewerbungsmappe über den Postweg bis zur eigenen Bewerbungshompage im Internet, reicht die Spanne der Bewerbungsformen.

So, wie ein guter Gingle oder Werbespruch in ihrem Gedächtnis haften bleibt (nichts ist unmöglich, Toyota), sollte auch Ihr Bewerbungsschreiben innerhalb einer Bewerbung für ein Stellenangebot auf Sie aufmerksam machen. Denn um nichts anderes geht’s: Sie werben für sich durch ihre Bewerbungsunterlagen. Durchschnittlich verwendet ein Personaler nicht einmal zwei Minuten mit der Bewerbung(!), um zu entscheiden, ob Sie ein geeigneter Kandidat sind und zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden.

Das ist wenig Zeit, um den entscheidenden Eindruck zu machen. Umsomehr kommt es in der Bewerbung darauf an, sich auf den Seiten der Bewerbung darzustellen und die erste Hürde auf dem Weg zum neuen Job zu nehmen. Das bedeutet für Sie, dass sie Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen auf den Punkt bringen, und Ihre Qualifikationen mit den Anforderungen aus der Stellenausschreibung abgleichen sollten.
Um als ernstzunehmender und ernsthaft interessierter Kandidat wahrgenommen zu werden, genügt schon eine, der Form und den Standards entsprechende Bewerbungsmappe. Gerade bei einer Vielzahl von Bewerbern landen, rein vom Äußerlichen her, fehlerhafte Bewerbungsunterlagen gleich unter dem Schreibtisch- im Papierkorb.
Eine schriftliche Bewerbung besteht in der Regel aus folgenden Unterlagen:dem Anschreiben, dem tabellarischen Lebenslauf samt Foto und ihren Zeugniskopien.
Machen wir uns also auf den Weg klarzumachen, warum gerade sie die optimale Besetzung für die neue Stelle darstellen und niemand sonst.

>>Anschreiben

Diesen Inhalt posten:

Jetzt diesen Inhalt bewerten: nicht meinsgeht sodurchschnittlichgutsehr gut
Loading...

Eine Antwort auf Bewerbungstipps

  1. Pingback: Kurzbewerbung - Sinnvoll oder nicht?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.