Arminia Bielefeld – Chaos, Filz und Sponsorengeld

Gestern war die Hauptversammlung des Fußballvereins Arminia Bielefeld. Nach turbulenten Wochen seit dem Abstieg aus der ersten Liga, wollten viele Fans einen Neuanfang des Vereins wagen. Doch alles kam anders, das Ergebnis weit nach Mitternacht war eine Blamage – Hauptschuld tragen die Sponsoren.

Noch vor dem Abstieg von Arminia Bielefeld machten sich die Arminen-Fans über ihren kleinen Nachbarn den SC Paderborn lustig. Dieser war im Aufstiegskampf in die zweite Liga ins trudeln geraten. Bei Paderborn wurden die Chaostage ausgerufen – Präsident, Trainer und Sportlicher Direktor verließen den Verein. Doch was sich kurze Zeit später bei der Arminia vollzog war mindestens gleichwertig und übertraf die Chaostage beim SCP noch deutlich. Erstaunliche Parallele – beide Vereine haben ihre Präsidenten wieder, die kurz zuvor noch zurückgetreten sind.

Einige Bielefeld-Verschwörer entwickeln sogar die Theorie, dass es Arminia Bielefeld gar nicht gibt und der SC Paderborn hinter beiden Vereinen steckt. Immerhin haben beide Vereine fast identische Vereinsfarben und Trikots 😀

Zugegeben, viele Fans werden über solche Scherze nicht lachen können, vor allem, wenn sie gestern abend bei der Hauptversammlung von Arminia Bielefeld anwesend waren. Hier offenbarte sich schlussendlich, wer die eigentliche Macht bei Arminia Bielefeld hat – die Unternehmen und Wirtschaftsbosse mit ihren Sponsorengeldern.

Nachdem die Kritischen Arminen gestern mit der etablierten Elite von Arminia den Schulterschluss suchte, fühlten sich viele Fans berechtigerweise vor den Kopf gestoßen. Ex-Präsident Schwick hat die Macht wieder an sich gerissen, ein Neuanfang sieht anders aus.

Wenn es nach dem Willen der anwesenden Fans gegangen wäre, dann hätte heute Herr Obermann das Amt des Präsidenten bei Arminia Bielefeld inne. Die Abstimmung über den Vorstand erfolgte jedoch nicht im Einzelnen, sondern als Blockabstimmung. Anscheinend sahen sich viele Arminen-Fans dadurch genötigt ihre Ja-Stimme abzugeben, den mit einem Ergebnis von 904:865 erhielt der neue (alte) Vorstand eine Mehrheit. Ganz nach dem Motto: Raider heißt jetzt Twix – aber bei Arminia ändert sich nix!

Ich kenne viele Arminien-Mitglieder persönlich und weiß, dass sie gestern abend gelitten haben. Daher möchte ich euch an dieser Stelle mein Mitgefühl aussprechen. Arminia ist ein großer Verein und wird es auch bleiben. Ich freue mich auf das Lokalderby Paderborn gegen Bielefeld, auch wenn der Gewinner schon fest steht – „nur der SCP“!

Quelle: nw-news.de

Diesen Inhalt posten:

Jetzt diesen Inhalt bewerten: nicht meinsgeht sodurchschnittlichgutsehr gut
Loading...

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Freizeit, Gesellschaft, Sport abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen